Black Box Black Box
 
   
 
  Navigation
 

Black Box-Webinar am 24. April 2015: So werden u.a. Rechenzentren und Serverräume energieeffizient und sicher

Energieeffizienz, Zugangskontrolle und Umgebungsüberwachung in Rechenzentren, Gebäudekomplexen und Industrieanlagen

Hallbergmoos, 15. April 2015. - Der IT- und Netzwerkspezialist Black Box Deutschland GmbH informiert in einem kostenlosen 30-minütigen Webinar (www.black-box.de/SensorBee-Webinar) am Freitag, 24.04.2014, wie mit Hilfe von wireless Sensor-Technologie seines Produkts SensorBee u.a. das Energiesparen sowie zugleich die Zugangskontrolle z. B. in Rechenzentren, Bürokomplexen, Krankenhäusern und Industrieanlagen unterstützt wird.

SensorBee ist ein ganzheitliches System, um die zunehmenden Aufgaben der stromeffizienten Kühlung von Rechenzentren, der Zutrittskontrolle und Umgebungsüberwachung zum Beispiel i.R.d. Brandschutzes effizient zu bewältigen. Referent ist Herr Stefan Kiener. Er kündigt an: "Im Seminar zeigen wir z. B. wie Spannungsschwankungen rechtzeitig zu erkennen sind und wie Sie die volle Kontrolle über den Energieverbrauch ihrer Systeme erhalten. Dazu geben wir einen Überblick über die SensorBee-Technologie und liefern Anwendungsgebiete für verschiedene Sensoren und der Regelerstellung zur automatisierten Energieoptimierung."

Denn das modulare System zeigt Spannungsschwankungen auf, kann den Zugang überwachen, überprüft den Energieverbrauch und misst die klimatischen Bedingungen in Rechenzentren und Serverräumen. Es basiert auf dem wireless ZigBee-Standard und lässt sich problemlos via Nagios/Icinga und SNMP integrieren. Es kann zudem ohne bauliche Maßnahmen bei der RZ-Planung und Rechenzentrum-Nachrüstung berücksichtigt werden. Durch das leistungsfähige und intuitive Web-Frontend lassen sich Geräte im Datacenter konfigurieren und gruppieren sowie Ergebnisse des Datensammlers graphisch darstellen. Die Installation und Inbetriebnahme des Systems im jeweiligen Rechenzentrum dauert nur Minuten.

Je nach eingesetzten Sensoren lassen sich sofort die entsprechenden Räume mit Umgebungsüberwachung und die Stromdaten der Geräte kontrollieren. Für eine wirkungsvolle Zutrittskontrolle sorgen PIR-Bewegungswächter (passiv infrarot) und Lichtsensoren. Die automatische Glasbrucherkennung wird durch Überwachung der Tür- und Fensterkontakte ergänzt. Die Sicherheit und der Brandschutz eines Datacenters wird durch Alarmierungen bei Hitze, Manipulationen, Diebstahl und Vandalismus gesteigert.

Die Energieerfassung bzw. Verbrauchserfassung des effektiven Energie-Metering kann feststellen, wie energieeffizient die IT tatsächlich arbeitet, um somit dazu beizutragen die Stromkosten in Datenzentren zu senken. Dazu wird der Energieverbrauch aller angeschlossenen Geräte eines klimatisierten Rechenzentrums dargestellt, Temperaturen bzw. Kühlung erfasst und Hotspots identifiziert. Zudem lassen sich Klimaoptimierungsprodukte und Serverkonsolidierungs- und -virtualisierungsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit hin überprüfen. Das System meldet im Rahmen des Strommanagements frei konfigurierbare Überlastsituationen sowie das Überschreiten definierter Schwellen für den Energieverbrauch. Mit Hilfe der Klima Monitoring-Funktionalitäten lassen sich zur optimierten Klimatisierung Daten wie Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und entsprechende Differenzen sowie die Temperatur hoch präzise und in Echtzeit messen. Auf Grundlage dieser Daten können Störungen beseitigt und Klimaanlagen effizient bewertet und optimiert werden.

"Mit SensorBee sind also nicht nur Rechenzentren und Serverräume wirkungsvoll überwachbar, sondern man kann auch den Ursachen für IT-Defekte auf den Grund gehen. Denn oftmals liegt deren Ursache in Spannungsschwankungen, die sich mit unserem System aufspüren und aufzeichnen lassen. Auf dieser professionellen Basis kann dann die bestehende Elektroinstallation optimiert werden", schließt Stefan Kiener.

Pressekontakt:
Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger,
Tel +49 811 5541 322
Fax +49 811 5541 499
E-Mail: axel.buerger@black-box.de
Web: www.black-box.de

Über Black Box:
Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio mit ca. 10.000 IT-Produkten wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4500 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.